EnglishDeutsch (DE-CH-AT)
Home
PDF Drucken E-Mail

TERMINE im Vorverkauf:

Sa., 7.1.2017        20 Uhr     Osnabrück, Haus der Jugend     Neujahrskonzert "Swing ist Trumpf" - mit E. Emerson & H.Ó. Árnadóttir (voc)

So., 25.6.2017      15 Uhr     Hamburg, Planten un Blomen     Open-Air (Konzertmuschel) - EINTRITT FREI!

 

Infos zu den einzelnen Programmen

NICHT NUR WEIHNACHTLICHES

NICHT NUR WEIHNACHTLICHES wird das Roy Frank Orchestra am Mittwoch, den 16.12.2015 ab 20 Uhr in der Hamburger Laeiszhalle zu Gehör bringen. Die 16 Musiker der jungen Hamburger Bigband, die sich der Musik der großen deutschen Rundfunk- und Unterhaltungsorchester verschrieben hat, werden viele bekannte Hits aus Film und Fernsehen im Gepäck haben und ein unterhaltsamen Programm mit Titeln, wie „Mission Impossible“ oder „Raumpatrouille Orion“ präsentieren.

„Musik ist Trumpf!“ hat sich seit der Gründung des Orchesters als Opener etabliert. Und so wird die Bigband um Roy Frank, der ansonsten als festes Mitglied des Palast Orchesters viele Tage im Jahr bei Max Raabe’s Konzerten rund um den Globus das Tenorsaxophon bläst, Titel aus den 60er- und 70er Jahren zu Gehör bringen, also der Ära der großen Unterhaltungsshows und "Straßenfeger" wie "Musik ist Trumpf", „Dalli Dalli“ oder "EWG" - jene gute alte Zeit, als es "nur" drei Fernsehprogramme gab und die ganze Familie am Samstagabend bei Knabber-Etagere und Käsespießchen vorm Fernseher saß, um sich über Peter Frankenfeld zu amüsieren oder mit Hans-Joachim Kulenkampffs Kandidaten mitzufiebern.

Am 16.12. wird das Roy Frank Orchester darüber hinaus erstmals deutsche und amerikanische Weihnachtstitel präsentieren. Man darf sich auf neue und bekannte Interpretationen freuen, aber auch kleine musikalische Experimente, die das professionelle Orchester mit Begeisterung und viel Spielfreude präsentieren wird und die die Gäste einige Jahre zurück in die Vergangenheit reisen lassen – zumindest einen Abend lang.

Natürlich wieder mit dabei - die Sängerinnen des Orchesters: Hrund Ósk Árnadóttir, isländische Ausnahme-Sängerin mit der wunderbaren jazzigen Stimme, die sich mittlerweile einen festen Platz in den Herzen des Publikums und im Ensemble erobert hat, und Erika Emerson, das junge powervolle Gesangstalent aus Berlin, das derzeit in Hannover Popularmusik studiert.

Hrund  Erika

 

Swing ist Trumpf

Der Titel „Musik ist Trumpf“ ist mittlerweile zum klassischen Opener eines Konzertabends mit dem Roy Frank Orchestra geworden. Nun tritt das professionelle norddeutsche Orchester mit dem Motto Swing ist Trumpf!“ an und präsentiert in diesem Programm einige weltbekannte Hits der Swing-Ära. Dabei dürfen natürlich auch Titel der berühmten amerikanischen Orchester von Glenn Miller, Benny Goodman, Count Basie oder Duke Ellington nicht fehlen.

Auch kleine Experimente startet das 16köpfige Orchester. So werden im neuen Konzertprogramm zum ersten Mal eigene Kompositionen von den Sängerinnen des Orchesters präsentiert. Dies sind die isländische Ausnahme-Sängerin Hrund Ósk Árnadóttir, die sich mittlerweile einen festen Platz in den Herzen des Publikums und im Ensemble erobert hat, und Erika Emerson, ein junges Gesangstalent aus Berlin, das zum ersten Mal mit dem Roy Frank Orchester unterwegs ist. Sie wird den naiv-fröhlichen Song „Mein Radio“ zu Gehör bringen, der auch aus der guten, alten Zeit der deutschen Rundfunkunterhaltung der 50er- oder 60er Jahre stammen könnte. Hrund Ósk Árnadóttir hingegen wird neben bekannten Hits wie Cole Porters „My Heart Belongs to Daddy“ oder Shirley Basseys „Big Spender“  auch einen mitreißenden isländischen Titel singen.

1208104-145 g Copyright E Liebenow Fotografie klein 72 dpiEmerson Erika 1 Ausschnitt

 

 

 

 

 

Von Rimini nach Reykjavik - Neujahrskonzert

Dieses Programm wird durch die beiden Sängerinnen Angelina Monti (geboren in Rimini) und Hrund Ósk Árnadóttird (Island) geprägt. Auf Ihrer musikalischen Reise machen sie gemeinsam mit dem Roy Frank Orchestra in vielen Ländern der Erde Station und bringen viele bekannte Titel der letzten Jahrzehnte zu Gehör. Ein sehr abwechslungsreiches neues Programm zweier Generationen aus Nord und Süd, blond und brünette, das vom Roy Frank Orchestra in bewährter Manier in Szene gesetzt wird.

 

Angelina Monti wurde 1960 von Erwin Lehn und dem Südfunk-Tanzorchester entdeckt und trat in jener Zeit mit den bekanntesten Orchestern Deutschlands auf und sang zusammen mit Legenden wie Max Greger, James Last, Kurt Edelhagen, Werner Müller, Erwin Lehn, Horst Jankowski, Paul Kuhn, Gert Wilden und Willy Berking. Mit Ihren Song „Robertino“ kam sie 1965 auf Platz zwei im deutschen Vorentscheid zum Grand Prix Eurovision de la Chanson. 1967 nahm Angelina Monti den Titelsong der Kommissar-X-Filme auf: „I Love You Joe Walker“ sang sie in typischer Bond-Film-Manier. Mit dem Roy Frank Orchestra präsentiert sie Hits aus der Wirtschaftswunderzeit wie „Quando Quando“, „Brazil“ oder „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und auch italienische Titel wie „Volare“ oder „Ciao, Ciao Bambina“.

Hrund Ósk Árnadóttir hat mit Angelina Monti eines gemeinsam: der junge isländische Vulkan schaffte es ebenfalls bis ins Halbfinale der nationalen Vorausscheidung zum European Song Contest – allerdings in Island. Zur Zeit lebt sie in Berlin und absolviert ein klassisches Gesangsstudium. Wenn sie mit dem Roy Frank Orchestra unterwegs ist, bringt sie aber eher ihre „Soul-Röhre“ z.B. bei Aretha Franklins „Think“ zum Einsatz oder kokettiert in verspielter Marilyn-Monroe-Manier bei "My Heart Belongs to Daddy".

Zitat: „Sie sang sich im Dylan-Gospel „Serve Somebody“ die Seele aus dem Leib und dem Publikum ins Herz und ließ Frank Sinatra in „That’s life“ und Brecht/Weills „Mack the Knife“ alt aussehen.“ (Mainzer Allgemeine, 7.2.12)

 

1208104-050_copyright_Elfriede_Liebenow_klein_72_dpi1208104-053Copyright_E_Liebenow_Fotografie_klein_72_dpi

1208104-046_-_klein_72_dpi

 

Musik Souvenirs - Bigband-Kulthits am laufenden Band

Als Tenorsaxophonist lässt er bei Max Raabe & Palast Orchester die 20er- und 30er-Jahre wieder aufleben. Als Roy Frankfeiert er mit seinemRoy Frank Orchestra die 60er- und 70er- Jahre, also die Ära der großen Unterhaltungsshows und "Straßenfeger" wie "Musik ist Trumpf", „Dalli Dalli“ oder "EWG". Jene Zeit, als es "nur" drei Fernsehprogramme gab und die ganze Familie am Samstagabend bei Knabber-Etagere und Käsespießchen vorm Fernseher saß, um sich über Peter Frankenfeld zu amüsieren oder mit Hans-Joachim Kulenkampffs Kandidaten mitzufiebern.

 

Die Rede ist von Bernd Frank, der mit seinem Roy Frank Orchestra den Glanz der großen deutschen Unterhaltungsorchester wieder live erstrahlen lässt. „Wir wollten das Original beleben“, so Frank. Das Bühnengeschehen geht indes weit über ein bloßes „Abspielen“ bekannter Titel hinaus, ist über das mitreißende Musikerlebnis hinaus höchst unterhaltsam, nicht zuletzt dank Roy Franks humorvoller Moderation: „Wir haben Einlagen im Programm, haben ein Bühnenbild dabei, das gut dazu passt, wenn's geht, mit Showtreppe. Wir wollen unsere Besucher wieder in die gute, alte Zeit versetzen können“, so der Bandleader.

 

Auch kleine Experimente startet das 16köpfige Orchester. So wurden Titel für diese Besetzung neu arrangiert, wie z.B. „Gotta Serve Somebody“ von Bob Dylan, einem Highlight des Abends, gesungen von der isländischen Ausnahme- Sängerin Hrund Ósk Árnadóttir, die sich mittlerweile einen festen Platz in den Herzen des Publikums und im Ensemble erobert hat.

Zusammen präsentieren die Musiker einen bunten Strauß an Klassikern aus der Film- und Fernsehunterhaltung der 60er und 70er Jahre. Im Programm finden sich die Titelmelodien der großen Fernseh-Shows wie „Dalli Dalli“ oder „Musik ist Trumpf“, Krimi-Soundtracks wie z.B. Stahlnetz und Titel bekannter amerikanischer Komponisten ebenso wie Hits aus der Swing-Ära, z.B. von Bert Kaempfert. Hrund Ósk Árnadóttir glänzt dabei mit Gesangstiteln wie z.B. der Marylin Monroe-Fassung von „My Heart Belongs to Daddy“, Shirley Basseys „Big Spender“ oder Kurt Weills „Mackie Messer“.

 

Das Roy Frank Orchestra ist seit 2011 mit dem Programm „Musik Souvenirs“ auf großer Deutschland-Tournee (aktuelle Termine s.o.)

 

Freuen Sie sich auf Bekanntes, Skurriles und fast Vergessenes, kurzum: auf einen abwechslungsreichen Abend mit dem Roy Frank Orchester, der ganz unter dem Motto steht: Musik ist Trumpf!

AP5AP4 

Pressestimmen zu "Musik Souvenirs"

Holsteinischer Courier (Neumünster) 2.11.2010

Eckernförder Zeitung 6.11.2010

pdfIcon16x16Artikel aus den Kieler Nachrichten vom 6.11.2010
pdfIcon16x16Artikel aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 4.2.12
pdfIcon16x16Artikel aus der Heidenheimer Zeitung vom 7.2.2012
pdfIcon16x16Artikel aus der Mainzer Allgemeinen Zeitung vom 7.2.2012

AP6Sngerin_Hrund_2_print_klein

 

CIAO, CIAO BAMBINA - eine Reise in die Wirtschaftswunderzeit!

Eine Zeitreise... der Traum vieler Menschen - mit dem Roy Frank Orchestra und Angelina Monti ist es möglich, zumindest in musikalischer Weise.

Eine Welt des Glamours, der großen Stimmen wie Shirley Bassey, Caterina Valente, Peter Alexander, Tom Jones und der deutschen Rundfunk- und Fernsehbigbands. Der Sound von Max Greger, James Last, Bert Kaempfert, Werner Müller und Erwin Lehn.

Das Roy Frank Orchestra lässt diesen Soundtrack einer ganzen Ära neu erklingen. Unvergessliche Titel wie „Volare“, „Quando Quando Quando“, „Brazil“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Sway“ und viele weitere Klassiker, die Erinnerungen an alte, bessere Zeiten vor Aug' und Ohr wieder lebendig werden lassen.

Die feste Besetzung des Orchesters bedient sich der Creme de la Creme der Hamburger Musikszene und umfasst neben Bandleader Roy Frank fünf Saxophone, drei Trompeten, drei Posaunen, Piano, Bass und Schlagzeug. Die Musiker erzeugen durch Ihre große Spielfreude und ihren hohen künstlerischen Anspruch einen authentischen Sound, der durch Angelina Monti, einer echten Swing Legende der sechziger Jahre, ideal ergänzt wird.

 

Angelina Monti zählt zu den stimmgewaltigsten und vielseitigsten Sängerinnen Europas. Geboren in Rimini führte ein Sieg beim Gesangswettbewerb des Südfunk-Tanzorchesters zu Schallplattenverträgen mit Polydor und TELDEC Telefunken-Decca. Angelina trat ab jener Zeit mit den bekanntesten Orchestern Deutschlands auf, von Paul Kuhn bis Horst Jankowski und hat jetzt mit dem Roy Frank Orchester Ihre perfekte "Zeitmaschine" gefunden.

 

Komm ein bisschen mit nach Italien - nein, ganz so weit müssen Sie gar nicht fahren - es reicht schon die Reise zu einem der Auftrittsorte in Lübeck, Bremen, Braunschweig oder Neumünster im Herbst 2012!

 

6915756393_a6fbbb8b7f_b6915707055_28fd2f1ec1_o_klein_72

6915697899_f698b53533_o_klein_72

 

NEUE CD "Quando, Quando, Quando" (2012) jetzt erhältlich!

Das neue Studio-Album mit Instrumentaltiteln und einigen Songs mit Angelina Monti ist nun exklusiv bei uns erhältlich. Preis 15,- €, Versand: 2,- €.

Die Titel: 1 Ciao, Ciao Bambina (Opener) - 2 Quando, Quando, Quando - 3 Red Roses For A Blue Lady - 4 Harlem Nocturne - 5 Mr. Anthony‘s Boogie - 6 Sway (Quien Sera) - 7 Laura - 8 Ganz Paris träumt von der Liebe (I Love Paris) - 9 Begin The Beguine - 10 Patricia - 11 Caravan - 12 Summer Samba - 13 Musik liegt in der Luft / Ich brauche keine Millionen - 14 Raumpatrouille Orion - 15 Broadway-Bossa-Nova - 16 Charmaine

Bestellungen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Diese CD ist bei der GEMA gemeldet.

 

Fotos

Fotos vom Auftritt am 29.9.2012 im Sendesaal Bremen können Sie in dieser Fotogalerie betrachten. Bitte hier klicken. (Programm "Ciao, Ciao Bambina mit Angelina Monti")

Fotos vom Auftritt am 3.9.2011 im Sendesaal Bremen kann man in dieser Fotogalerie betrachten. Bitte hier klicken. (Programm "Musik Souvenirs" mit Hrund Ósk Árnadóttir)

 

 

Die CD "Live in Berlin" (2011)

kann  nun per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bestellt werden. Sie ist sofort lieferbar. Preis 15,00 €, zuzgl. Versandkosten: 2,00 €, Spieldauer ca. 63 Min.

 

Bitte geben Sie in der E-Mail Ihren Namen und Ihre Adresse an. Sie erhalten dann die Zahlungsinformationen von uns.

Auf der CD finden sich viele Titel aus dem aktuellen Programm "Musik Souvenirs", aufgenommen am 14.11.2010 in Berlin. Die Titel: Musik ist Trumpf, Begin the Beguine, Cherry Pink, Stahlnetz, Sentimental Journey, 99 Luftballons, That's When the Music Takes Me, Gotta Serve Somebody, My Heart Belongs to Daddy, Up to Date, Harlem Nocturne, Dalli Dalli, Jalousie, Krimi-Eskapaden, A Swingin' Safari, Why Don't You Do Right?, Dankeschön.

Diese CD ist bei der GEMA gemeldet.

 

AP1

Aktuelles

Hier finden Sie ein kleines Video mit einigen Impressionen unseres Konzertprogramms "Musik Souvenirs". Neue Termine gibt es demnächst auf dieser Seite.